Nicht alle Menschen sind in jeder Lebenssituation finanziell unabhängig. Um aber selbstbestimmt am Leben teilhaben zu können, ist es wichtig, ausreichend Geld zur Verfügung zu haben. Damit geringes Einkommen und finanzielle Notlagen abgefangen werden können, gibt es mehrere staatliche und kommunale Unterstützungsleistungen. 

Weiterführende Themen

Sozialhilfe und Lebensunterhalt

Einen Überblick über finanzielle Leistungen erhalten Sie auf dem bundesweiten Familienportal.

Konkrete Informationen zu finanziellen Unterstützungsleistungen wie Sozialhilfe, Wohngeld und Grundsicherung erhalten Sie im

Amt für soziale Angelegenheiten

Stadt Bamberg

Fachbereich Soziales

Landkreis Bamberg

Wenn Ihnen alles über den Kopf wächst und Sie sich in einer finanziellen Notlage befinden, können Sie sich kostenlos beraten lassen. Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere Themenseite Krise & Konflikt.

Familienleistungen

Familien mit Kindern benötigen finanzielle Sicherheit, um ihren Alltag zu bestreiten. Da gerade in dieser Lebensphase Berufstätigkeit nicht immer in vollem Umfang möglich oder gewollt ist, gibt es eine Vielzahl an finanziellen Unterstützungsangeboten. Alle staatlichen Leistungen finden Sie übersichtlich beim Familienportal des Bundes.

Um zu erfahren, auf welche Leistungen Sie und Ihre Familie voraussichtlich Anspruch haben, können Sie das Infotool nutzen.

Mutterschaftsgeld

Das Mutterschaftsgeld und der Arbeitgeberzuschuss ersetzen während der gesetzlichen Mutterschutzfristen das bisherige monatliche durchschnittliche Nettoeinkommen aus einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse, Ihrem Arbeitgeber, den Schwangerschaftsberatungsstellen oder beim Bundesamt für Soziale Sicherung.

Elterngeld

Kindergeld

Kindergeld wird für alle Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, in besonderen Fällen (z. B. Ausbildung) bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt.

Familiengeld

Steuerentlastungen

Einen Überblick über steuerliche Entlastungen für Eltern (z.B. Freibeträge für Kinder, Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten) finden Sie auf dem Familienportal des Bundes.

Unterhalt und Unterhaltsvorschuss

Allgemeine Informationen zum Thema Unterhalt finden Sie beim Familienportal des Bundes.

Wenn Sie von dem unterhaltspflichtigen Elternteil keinen, unregelmäßig oder nur teilweise Unterhalt in ausreichender Höhe für Ihr Kind erhalten, können Sie (auf Basis des Unterhaltsvorschussgesetzes – UVG) beim Jugendamt einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen. 

Jugendamt

Stadt Bamberg

Jugendamt

Landkreis Bamberg

Eltern, die allein für ein Kind oder einen Jugendlichen sorgen, haben Anspruch auf Beratung und Unterstützung bei allen Fragen bezüglich:

  • Ausübung der Personensorge
  • Geltendmachung von Unterhalts- oder Unterhaltsersatzansprüchen des Kindes oder Jugendlichen
  • Geltendmachung eigener Unterhaltsansprüche des allein sorgeberechtigten Elternteils nach § 1615 l BGB (sogenannter Betreuungsunterhalt)
  • Abgabe einer Sorgeerklärung

Die Beratung ist bei den Beistandschaften im Jugendamt möglich.

Jugendamt

Stadt Bamberg

Jugendamt

Landkreis Bamberg

Zudem gibt es weitere staatliche Leistungen für getrennt Lebende oder Alleinerziehende.

Unterstützung für Familien mit geringem Einkommen

Kinderzuschlag

Wenn das Einkommen nicht für die gesamte Familie reicht, haben Eltern unter bestimmten Umständen Anspruch auf Kinderzuschlag für ihre im Haushalt lebenden unverheirateten Kinder bis zum 25. Lebensjahr.

„Hilfe für Mutter und Kind“

Die Landesstiftung “Hilfe für Mutter und Kind” unterstützt (werdende) Mütter in Not, kinderreiche Familien und Alleinerziehende, sofern die gesetzlichen Leistungen nicht ausreichen.

Finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung

Nähere Informationen zu Übernahme der Kita-Elternbeiträge und Zuschuss zum Mittagessen erhalten Sie bei den Jugendämtern.

Jugendamt

Stadt Bamberg

Jugendamt

Landkreis Bamberg

Leistungen zur Bildung und Teilhabe

Mit den Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket sollen bedürftige Kinder und Jugendliche gestärkt werden. Gefördert werden u.a. Schulausflüge, Schulbedarf, Lernförderung oder Musikunterricht. Anspruchsberechtigt sind Kinder und Jugendliche, wenn sie Arbeitslosengeld II (SGB II), Sozialhilfe (SGB XII), Wohngeld (WoG), den Kinderzuschlag (KiZ) oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) beziehen.

Personen, die Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II) erhalten, stellen ihren Antrag beim

Jobcenter

Stadt Bamberg

Jobcenter

Landkreis Bamberg

Alle anderen Anspruchsberechtigten stellen ihren Antrag beim

Amt für soziale Angelegenheiten

Stadt Bamberg

Fachbereich Soziales

Landkreis Bamberg

Einkaufen und Freizeit

Günstig einkaufen

Unterstützung beim Sport

Sport bedeutet Kontakte und Gesundheit. Doch oft stoßen Eltern an finanzielle oder logistische Grenzen. Hier gibt es in Bamberg Stadt und Landkreis einige Hilfen. Neben staatlichen oder kommunalen Hilfen (siehe Leistungen zur Bildung und Teilhabe), gibt es zusätzliche Unterstützungen vielfältiger Art, z. B. bei Mitgliedsbeiträgen oder Ausrüstung. Informieren Sie sich dazu auch bei Ihrem Sportverein.

Staatliche Unterstützung für Familienurlaub

Staatliche Leistungen im Alter

Für eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Alter gibt es vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten.