Stiftung wird Patin

Stiftung Evangelischer Verein Bamberg übernimmt Patenschaft im Diakonie-Familientreff im Stadtteilzentrum Löwenzahn

Die Stiftung Evangelischer Verein Bamberg übernimmt die Patenschaft für einen Platz in der Hausaufgabenbegleitung im Löwenzahn-Familientreff, den die Diakonie Bamberg-Forchheim im Bamberger Stadtteilzentrum Löwenzahn organisiert. Mit 1.000 Euro ermöglicht die Stiftung, dass ein Kind im kommenden Jahr kostenfrei das Angebot in der Katzheimerstraße nutzen kann. Es sind vor allem Familien mit Migrationshintergrund, die den Familientreff besuchen und froh sind, dass die Kinder hier auch in Sachen Bildung von Familientreff-Leiterin Theresa Banzhaf und ihrem ehrenamtlichen Team gut begleitet werden.

Auch in diesem Jahr war es möglich, das Angebot der Hausaufgabenbetreuung trotz Corona aufrecht erhalten zu können. „Uns liegt es sehr am Herzen, dass das Angebot der kostenfreien Hausaufgabenbegleitung weiter stattfinden kann. Gerade weil Schule 2020 nicht durchgängig und wie gewohnt stattfinden konnte bzw. kann, ist es so wichtig, dass die Kinder im Löwenzahn Hilfe und auch ein Stück Normalität finden“, so Fred Schäfer, zuständiger Abteilungsleiter der Diakonie Bamberg-Forchheim. Er bedankte sich herzlich bei Stefan Kuhn, der als Vorstand der Stiftung Evangelischer Verein Bamberg die gute Nachricht überbrachte, für die Übernahme der Patenschaft.

Seit einigen Jahren sichert der Familientreff im Stadtteilzentrum Löwenzahn die Finanzierung der Hausaufgabenbegleitung mit einem Patenschaftsmodell und kann dadurch sicher stellen, dass diese für die Kinder kostenfrei ist. Die Hausaufgabenbegleitung findet dreimal pro Woche jeweils zwei Stunden statt. Zusätzlich werden die Kinder in weiteren Einzelkontakten gefördert, besonders im sprachlichen Bereich. Je nach Fähigkeiten der Ehrenamtlichen finden z.B. Vorlesen, Theaterspielen, Medienerziehung etc. statt.

Die Hausaufgabenbegleitung ist für die Kinder im Diakonie-Familientreff im Stadtteilzentrum Löwenzahn dank der Patenschaften kostenfrei.