Neues JuMobil für die Jugendarbeit

Fahrzeug auf dem Maxplatz offiziell übergeben

Ein neuer Transporter ersetzt ein in die Jahre gekommenes Fahrzeug – sehr zur Freude der Kommunalen Jugendarbeit des Stadtjugendamts, das den Wagen für Aktionen mit Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellt. Finanziert werden konnte das Jugendmobil durch Spenden der drei Bamberger Rotary Clubs. Es wurde nun offiziell an das Stadtjugendamt übergeben.

Das Jugendmobil (JuMobil) wird von der Kommunalen Jugendarbeit verwaltet. Die in der Stadt Bamberg tätigen Jugendverbänden und -gruppen können den 9-Sitzerbus (Renault Trafic) künftig beispielsweise für Ausflüge, Freizeiten, oder Zeltlager ausleihen. Oberbürgermeister Andreas Starke dankte den Sponsoren für die „großzügige Spende, die für die Bamberger Jugend sehr gut angelegt ist.“ Der Kleinbus schaffe Raum für Fahrten mit den Jugendlichen und gemeinsamen Erlebnissen. Auch der Jugendpfleger, Sebastian Wehner, freut sich darüber, dass nach über einem Jahr wieder ein neues Fahrzeug für die Jugendarbeit in der Stadt zur Verfügung steht.“

Die drei Rotary Clubs haben auch das alte Fahrzeug gespendet. Es ist damit insgesamt bereits das dritte Auto. Seit 1999 verleiht die Kommunale Jugendarbeit der Stadt Bamberg einen 9-Sitzerbus für Zwecke der Kinder- und Jugendarbeit.

Weitere Informationen, Konditionen und die Nutzungsvereinbarung sind unter https://www.stadt.bamberg.de/kommunale-jugendarbeit einsehbar. Buchungen können unter jugendarbeit@stadt.bamberg.de oder unter 0951/ 87 1543 angefragt werden.“