Financial Empowerment: Strukturen kenne, Rollenverteilung stärken, wirtschaftlich unabhängig werden

VHS-Vortrag zur finanziellen Gleichstellung von Frauen

Ein kostenloser Vortrag in der VHS Bamberg Stadt widmet sich am Mittwoch, 11. Mai, um 19 Uhr im Großen Saal des Alten E-Werks der finanziellen Gleichstellung von Frauen. Soziologin Dr. Birgit Happel zeigt typische Fallstricke auf, die zu Abhängigkeiten führen, und wie es gelingt, wirtschaftlich unabhängig zu werden. Der Vortrag ist eine gemeinsame Veranstaltung von VHS Bamberg Stadt, Familienbeirat und Familienbeauftragter der Stadt Bamberg.

Homeoffice, Kurzarbeit, Quarantäne: Die Pandemie hat die gesundheitliche und ökonomische Situation von Frauen verschärft. Die unbezahlte Sorgearbeit wie Kindererziehung, Hausarbeit oder die Pflege von Angehörigen ruht nach wie vor meist auf den Schultern von Frauen. Die Familiengründung führt oft zu Teilzeitbeschäftigungen oder unterbrochenen Erwerbsbiografien. Die eigene Selbst- und Zukunftsvorsorge kommen dabei oft zu kurz.

Referentin Dr. Birgit Happel bestärkt und informiert, wie Frauen ihre Erwerbs- und Finanzbiografien in Einklang bringen, ihre Rollenbilder hinterfragen, die eigenen Ziele verwirklichen und sich finanzielle Sicherheit aufbauen können. Eine stimmige Balance zwischen Zeit, Geld, Erfolg und Sinn ist für alle Geschlechter ein lohnenswertes Ziel. Auch als Eltern sind wir gefordert, positive Rollenbilder und einen klugen Umgang mit Geld vorzuleben.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung mit Kursnummer 0515 ist online auf www.vhs-bamberg.de oder telefonisch unter 0951/87-1108 erforderlich. Der Vortrag findet voraussichtlich hybrid statt, eine Teilnahme ist live vor Ort oder Zuhause online möglich.

Auskünfte zum Thema:

STADT BAMBERG, VHS Bamberg Stadt – Andrea Grodel
Altes E-Werk, Tränkgasse 4, 96052 Bamberg
Tel.: 0951/87-1112, E-Mail: andrea.grodel@vhs-bamberg.de