Demenzpräventives Programm GESTALT jetzt auch in Bamberg

„Gehen, Spielen und Tanzen Als Lebenslage Tätigkeiten“ –
mit Bewegung und Spaß der Demenz etwas entgegensetzen

Das Amt für Inklusion bietet in Kooperation mit der VHS Bamberg ab Herbst 2022 ein neues abwechslungsreiches Bewegungsprogramm an: „GESTALT-kompakt.“ Dies ist speziell für Personen über 60 Jahren entwickelt worden, die noch nie, oder schon lange nicht mehr sportlich aktiv waren und gerne aktiv werden möchten. Wer das Programm gerne kennenlernen möchte, hat am Mittwoch, den 27. April 2022 dazu Gelegenheit. Dann nämlich lädt die Stadt Bamberg alle Interessierten zu dem Mitmachkurs „Gehen, Spielen und Tanzen Als Lebenslange Tätigkeiten“ um 18 Uhr in den großen Saal der VHS.

Das Programm GESTALT hilft unter wissenschaftlicher Begleitung Gehen, Spielen und Tanzen als lebenslange Tätigkeit neu zu entdecken. Mit der Demenzinitiative für Stadt und Landkreis Bamberg oder der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken stellt sich die Stadt schon seit Jahren den Herausforderungen, die diese Erkrankung mit sich bringt, hilft beim Aufbau von Strukturen und weist pflegende Angehörige auf Information und Hilfe hin. Die Aufnahme von ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung einer demenzfreundlichen Kommune.

In Bayern leben bereits heute über 240.000 Menschen mit Demenz. Aufgrund des demografischen Wandels wird diese Zahl in den kommenden Jahren weiter steigen. Daher ist es besonders wichtig, das Thema in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Seniorenbeauftragte Stefanie Hahn. Wissenschaftliche Studien belegten aber, dass regelmäßige Bewegung, gesunde Ernährung und geistige Fitness eine durchaus präventive Wirkung hätten und diese Komponenten das Risiko an einer Demenz zu erkranken, reduzieren könnten. „Insofern ist es eine absolute Bereicherung, dass das Programm GESTALT noch in diesem Jahr in Bamberg angeboten werden kann“, betont Hahn.

Auskünfte zum Thema:

STADT BAMBERG Stefanie Hahn, Seniorenbeauftragte und GESTALT-Koordinatorin

Tel. 0951 / 87 – 1450, Mail: stefanie.hahn@stadt.bamberg.de

und HIER in der Broschüre